Backgammon regeln

backgammon regeln

Spielanleitung Backgammon. Seite 1 von 5. Spielaufbau. Das Spielbrett besteht aus 24 Dreiecken, „Points“ oder „Zungen“ genannt, von denen sich jeweils 12. Backgammon ist ein Spiel für zwei Spieler, das auf einem Brett gespielt wird, das aus vierundzwanzig länglichen Dreiecken, genannt Punkte, besteht. Die Regeln des modernen Backgammon stammen vom Card and Backgammon Committee des New Yorker. Frei ist ein Punkt, auf dem entweder keine Steine, beliebig viele eigene Steine oder genau ein Stein des Gegners steht. Würfelt man einen Paschalso zwei gleiche Zahlen z. Jahrhundert in Anlehnung an die lateinische Bezeichnung Tables genannt. Bei dem Augenpaar "3" und "5" bedeutet dies, gezogen mit einem Würfel: Aus der Grundstellung ist ersichtlich, smilies gametwist nur zwei Steine den ganzen Weg zurückzulegen haben, die anderen haben nur einen Teil des Weges vor sich. Dabei gewinnt derjenige Spieler, der als Erster alle Backgammon regeln aus dem Spielfeld abtragen kann.

Backgammon regeln Video

Backgammon - Spielbrett, Ziel & Regeln Meint ein Spieler während des Spiels, dass er das Spiel gewinnen wird, kann er dem Gegner den Dopplerwürfel anbieten. Ziel des Spiels ist es, möglichst schnell seine Steine vom Spielfeld rauszuwürfeln. Der Besitzer dieses Steins darf erst dann andere Steine ziehen, wenn er alle seine geschlagenen Steine von der Bar wieder zurück ins Spiel gebracht hat. Der Spieler, der die höhere Augenzahl gewürfelt hat, beginnt. Matchplay Turniere Videoserie Backgammon for complete Beginners Videoserie Backgammon for complete Beginners Videoserie Backgammon beyond beginners.

Backgammon regeln - solches

Befindet sich nun ein Stein auf Feld 5 oder 6, so muss dieser regulär gesetzt werden. Für Verdopplungen gilt also: Für Positionen sehr später Endspiele sind diese Werte konkret berechenbar. Dieser Würfel wird Dopplerwürfel genannt und ist mit den Zahlen 2, 4, 8, 16, 32 und 64 beschriftet. Erst wenn der eine Spieler nach dem Setzen seine Würfel aufgenommen hat, ist der andere Spieler mit Würfeln oder Verdoppeln an der Reihe. backgammon regeln Die Spieler legen durch Werfen eines Würfels die Reihenfolge fest; der Spieler, der die höchste Zahl gewürfelt hat, wird Mann in der Box ; der, mit der zweithöchsten Kapitän , der nächste Erster Berater usw. Der erste Stein zieht die Augen beider Würfel. Ist das nicht möglich, muss die höhere verwendet werden. Hat er mehere Steine auf der Bar, kann er einen Stein auf dem 1. Auf diese Regel wird im Allgemeinen verzichtet, wenn es keinen weiteren "Kontakt" unter den Gegnern gibt. Wenn allerdings der Spieler, der sich im Now rangers befindet, eine gute Chance hat, ein Gammon oder gar Backgammon zu gewinnen, kann es vorteilhaft sein, nicht zu verdoppeln und weiterzuspielen, um einen höheren Gewinn zu erzielen. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Zum Einsetzen von Steinen werden die gewürfelten Zahlen genutzt. Weder die Farben der Steine, noch die Zugrichtung noch die Position des Heimfelds sind vorgegeben. Diese Regel ist in Turnieren nicht erlaubt. Auswürfeln Wenn sich alle 15 Spielsteine eines Spielers pocket reader multi slots Heimfeld befinden, darf der Spieler mit dem Auswürfeln beginnen. Entscheidungen, die für das Verdoppeln, das Annehmen oder Ablehnen einer Verdopplung getroffen werden, orientieren sich im Turnierspiel nicht allein an der Position am Brett, sondern insbesondere auch nach dem Spielstand des Matchs. Geht das nicht, muss die höhere verwendet werden. Einfaches Spiel — Hat der Sieger alle Steine abgetragen und der Verlierer hat zu diesem Zeitpunkt mindestens einen Stein abgetragen, so gewinnt der Sieger 1 Punkt. Wenn nur das 1. Gezählt wird hierbei in der eigenen Spielrichtung. Feld und ein Stein das 1. Ein solcher Stein kann nicht gezogen werden, bis der letzte blockierende Stein weitergezogen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.